Vier TRIAkademiker bei der Challenge Heilbronn

Mit Frank und Daniel Siegle, Marc von der Burg und Torsten Völkel nahmen am 19.06.2016 vier Athleten, die von der TRIAkademie gecoached oder in sonstiger Art betreut wurden/werden teil.

Für Daniel ging es bei der Olympischen Distanz darum, seine zuletzt hervorragenden Leistungen zu bestätigen. Dies gelang ihm größtenteils. Mit zwei guten Läufen (der Triathlon wurde aufgrund der Wassersituation des Neckar zu einem Duathlon umfunktioniert) sicherte er sich den sehr guten 37sten Gesamtrang und Platz 4 in seiner Altersklasse. So dicht am Podium bei einer so großen Veranstaltung zu sein ist eine tolle Leistung. Schade, dass er nicht ganz gereicht hat. Am Rad (schwerer, selektiver Kurs) hat Daniel leider ein paar Körner gelassen, wer weiß, was sonst drin gewesen wäre.

Sein Vater Frank erreichte bei der Challenge (Halbdistanz) einen guten 542. Rang. Besonders der starke Halbmarathon zum Abschluß sei positiv erwähnt. Frank lief ihn in 1:51:57h, was nach 93 schweren Radkilometern sehr gut ist.

Marc hatte sich in seiner Langdistanzvorbereitung sehr viel vorgenommen und war hochmotiviert. Leider ist er ungefähr bei der Hälfte des Rennens sozusagen „explodiert“. Sprich, die Leistung konnte nicht mehr aufrecht gehalten werden, Krämpfe und (im Halbmarathon) Gehpausen waren die Folge. Sein Trainer (Herzlos) forscht zurzeit noch an der Ursachen, es schein eine ungünstige Verkettung von zu hartem Pacing auf der selektiven Radstrecke und einer leichten Dehydrierung zu sein. Auf alle Fälle werden die beiden daran arbeiten und wertvolle Lehren für die weitere Vorbereitung auf Köln im September ziehen.

Torsten/Trainer Herzlos selbst war mit niedrigen Erwartungen ins Rennen gegangen. Fehlt doch noch immer einiges an einer guten Form. Allerdings konnte er schon beim ersten Lauf über 5km das schnelle Anfangstempo von unter 4min/km halten. Auf dem Rad fuhr er klug strickt nach Wattmesser (GA1/GA2). Dies führte sogar zu einer fast 7min schnelleren Radzeit als 2015. Der abschließende Halbmarathon war dann ein Sieg des Willens über die Muskeln und so schaffte er es mit 1:47:13h satte 2 Minuten schneller als im Vorjahr zu sein. Hochzufrieden fiel er ins Ziel.

So unterschiedlich die Erfahrungen sind, die Saison geht schon sehr bald weiter und die TRIAkademie wird mit neuen Erkenntnissen an Eurer Form feilen.

Ergebnisse sind hier zu finden.

Hier ein paar Eindrücke vor, während und nach dem Rennen:

 

Durchs Hintertürchen nach Roth

Schon heute konnte ich mich mit ein wenig Glück für die Challenge Roth 2017 anmelden, ohne lange Schlange, ohne Web-Panik, ganz gemütlich, ja fast elitär.

Es gab für alle Heilbronn Starter, die bis Ende Mai gemeldet waren einen Slot für Roth 2017 auf Anfrage. Dies wurde jedoch nur sehr unscheinbar publiziert. Durch Glück habe ich im triathlon-szene Forum davon erfahren. Et voila – le Startplatz (momentan ist es ja in Mode zu französisieren ;-)). Also: CU in Roth 2017.

No way back, Trainer Herzlos muss mich fit machen, Ziel ist eine ähnliche Zeit wie 2013 (ca. 11:30h) mit noch effizienterem, weil zeitlich eingeschränkterem Training. Damals hab ich im Durchschnitt knapp 12h trainiert. Jetzt, als Familienvater (Linus wurde etwas mehr als einen Monat nach Roth geboren) will ich es mit einem Zeitbudget von 10 bis 11h probieren. Vorteil heute: Wattmessung am Rad, Erfahrung von 2013 und abgeschlossene Trainerausbildung. Was denkt Ihr, klappt das?

Ihr werde meinen Weg verfolgen können. So long, hang loose,

Euer Torsten a.k.a. Trainer Herzlos

Unser Outdoor Kurs heute Abend um 19:45h findet statt

Wir glauben mal Wetter Online und denken, dass wir es um 20h trocken haben. Bringt Euch aber vorsichtshalber mal eine Regenjacke mit. Falls es nicht Bindfäden regnet, starten wir!

RSG Böblingen Triathlon Team kämpferisch in Schömberg

Man hat zwar wieder nur drei Teams in der starken 3. Liga des BWTV hinter sich lassen können, aber die Platzziffer hat sich deutlich verringert.

Bei der hart umkämpften Kurzdistanz in Schömberg zeigte das Team mit Sergej Dupper, Vera Mayer, Klaus „Hacky“ Scheele und Torsten „Herzlos“ Völkel gute Leistungen.

Das Schwimmen war zunächst etwa 300m länger als ausgeschrieben, da waren sich hinterher fast alle Athleten einig, aber es mussten ja alle durch. Sergej sorgte mit einer guten Leistung dafür, dass er während dem Radsplit noch gut von Gruppenarbeit, es war Windschatten freigegeben, profitieren konnte. Hacky, Vera und etwas abgeschlagen Torsten (immerhin nicht als Letzter aus dem Wasser) hatten da schon andere Voraussetzungen. Soweit hinten im Feld existieren kaum noch Gruppen, sodass z.B. Torsten eine gute Leistung auf dem Rad zeigte, aber sich dabei auch allein im Wind verausgaben musste. Kurzzeitig kam es mit seinen Teamkollegen Vera und Hacky zu Zusammenarbeiten, aber spätestens am Steilstück des dreimal zu fahrenden Rundkurses musste jeder sein eigenes Tempo gehen. Der Radsplit erwies sich aufgrund der Topografie als auch des Wetters als sehr hart, es war mittlerweile bis auf 9°C abgekühlt und es regnete Bindfäden. Aber unsere Athleten schlugen sich erfolgreich durch.

Sergej lieferte auch noch einen sehr guten Laufsplit ab und finishte als erster der vier Böblinger. Der Lauf war auch nicht einfach, weil es zum Teil durch aufgeweichte Wiesen und tiefes Geläuf ging und dazu eine sehr steile Rampe zweimal zu bezwingen war. Wenigstens hörte der Regen nun auf und es wurde wieder etwas wärmer. Hacky konnte noch ein paar Meter auf Totti gutmachen, der das Radfahren als zweiter Böblinger beendet hatte.  Die beiden liefen auch in der Reihenfolge im Ziel ein, schon mit beträchtigem Abstand zu Sergej, der wirklich ein sehr gutes Rennen machte. Vera kämpfte sich ebenfalls sehr gut durch und lief stark. Sie kam kurz nach Hacky und Totti ins Ziel.

Man war durchaus zufrieden, wenngleich Torsten aus Sicht des Coaches mit einer fehlenden Ligaeignung bei sich selbst beim Schwimmen hadert und noch Steigerungsbedarf bei der Laufgeschwindigkeit sieht.

Über seine Teamkameraden urteilt er: „Man kommt allmählich in der Liga an und nimmt den Kampf an. Wir haben uns nichts vorzuwerfen, ganz im Gegenteil, wir sammeln wertvolle Erfahrungen und verbessern uns ständig. Ich denke das bringt jeden Einzelnen nach vorne.“

Genaue Ergebnisse findet Ihr hier. Und den Bericht der RSG Böblingen hier.

Be TRI: Starte Deine Triathlonkarriere

Triathlon Camp vom 21. bis 23. Oktober 2016 in Böblingen

Wir planen aktuell mit unseren Partnern von RSG Böblingen Triathlon ein 2,5 tägiges Triathlon Camp im Böblingen vom 21. bis 23. Oktober 2016. Die Zielgruppe besteht aus Einsteigern in den Triathlonsport, die ihren ersten Volkstriathlon planen oder gerade hinter sich haben und mehr wollen oder Umsteiger, die aus anderen Sportarten kommen und sich nun im Ausdauer-Dreikampf versuchen möchten.

Gerade die letzten schönen Spätsommerwochen haben viel Neulinge zu Ihren ersten Triathlons gebracht oder darüber nachdenken lassen. Geht den nächsten Schritt, startet mit uns durch.

Die Themen in der Übersicht:

  • Erlernen der Kraultechnik (mit Videoanalyse)
  • Radtechniktraining
  • Grundlagentraining im Radsport
  • Wechseltraining
  • Lauftechniktraining (mit Analyse)
  • Schneller und gesünder Laufen
  • Athletik-, Koordinations- und Flexibilitätstraining
  • Ernährung (Theorie)
  • Verletzung: Was nun? (Theorie)
  • Trainingsplanung (Theorie)
  • Alles rund ums Rad (Theorie)

Und vor allem wird der Spaß nicht zu kurz kommen.

Das Camp beginnt Freitag um 17:00h und endet Sonntag um 15:00h. Für Verpflegung ist gesorgt. Wir haben zahlreiche Coaches am Start, so dass eine fast individuelle Betreuung möglich ist. Zumindest können wir alle Leistungsgruppen abdecken. Keine Bange – es gibt kein „zu langsam“!

Voranmeldungen oder Fragen an buchung@triakademie.de.

Buchung in unserem Shop.

Die Veranstaltung ist auf 5 bis 15 Plätze beschränkt. Es lohnt sich also eine Vorab-Reservierung durchzuführen.

Über die RSG Böblingen besteht die Möglichkeit diesen tollen Sport mit Gleichgesinten im Verein in familiärer Athmosphäre auszuüben. Die TRIAkademie hilft immer gerne bei Trainingsplanung und weiteren Camps rund um den Ausdauersport.

Erster Einsatz von Trainer Herzlos als Starter beim dritten Ligawettkampf

Am Sonntag geht es für das Team der RSG Böblingen nach Schömberg zum dritten Ligawettkampf der 3. Liga des BWTV. Dabei setzt Trainer Herzlos als Sportlicher Leiter des Teams zum ersten Mal auf Torsten Völkel, also sich selbst. Weiterhin starten Onkel Hacky/Klaus Scheele, Vera Mayer und Sergey Dupper.

Torsten selbst zweifelt noch ein wenig an seiner Form, aber die anderen drei Starter sollten fit sein, die Saison ist für sie bereits seit einigen Wochen im Gange.

Das Team tut sich noch ein wenig schwer mit der Akklimatisierung ist der stark besetzten Liga, aber die vergangenen Leistungen waren objektiv betrachtet alles andere als schwach. Auf alle Fälle ist man gut vorbereitet und gespannt, wie der als schwer zu erwartende Wettkampf über die Kurzdistanz mit Windschattenfreigabe laufen wird.

Kurz vor dem großen Regen Radtraining beendet

Gestern stand ein interessantes wettkampfnahes Radtraining an. Auf der 2,2km Runde unterhalb der Altdorfer Mühle haben wir uns in zwei Gruppen gejagt und so die Atmosphäre des Rennens am kommenden Sonntag im Schömberg (3. Liga BWTV) simuliert. Leider zogen mehr und mehr dunkle Wolken auf, so dass wir statt 8 nur 4 Runden fahren konnten. Pünktlich vor den Schauern hat aber jeder Teilnehmer noch sein trockenes Heim erreicht.

Erster Outdoor Kurstag

Bei bestem Wetter fand unser erster Kurstag am vergangenen Montag statt. Unsere Coaches Trainer Herzlos und Fabi trafen auf motivierte Athletinnen. Die angemeldeten Herren waren diesmal noch nicht dabei und haben nun etwas aufzuholen. Nach einer kurzen Laufstilanalyse ging es an die Verbesserung durch gezieltes Lauf-ABC. Anschließend ging es auf die Waldrunde mit Zwischenstopp zum Workout auf dem Tannenberg Waldspielplatz. Als Abschluss diente eine halbstündige Yoga Session.

Wir freuen uns selbst auch sehr, dass dieser tolle Kurs endlich wieder begonnen hat. Es gibt doch montags Abends (fast) nichts schöneres als die Woche mit Sport und Aktivität bei warmem, sonnigem Wetter zu beginnen.

Outdoor Kurs „Run-Work-Relax“ sehr beliebt – Teilnahme immer noch jederzeit möglich

Hallo Ihr TRIAkademiker und Alle, die es noch werden möchten,

am Montag, den 06. Juni ging unser aus dem letzten Jahr bekannter Outdoor Kurs in die nächste Runde. Von Juni bis in den September treffen wir uns beim Kunstrasenplatz in der Bussardstraße in Böblingen jeweils um 19:45h für 90 min.

Ihr findet die Veranstaltung auch auf facebook.

Das Programm:
1. 45min lockerer Lauf mit wechselnden Inhalten und Übungen.
2. In den Lauf eingebettet: ca. 15min Workout zwischendrin im Wald, an einem Spielplatz, einer Parkbank oder wo man auch immer außergewöhnlich und draußen Kraft- und Stabiübungen machen kann. Elemente aus dem Crossfit Konzept kommen ebenfalls vor.
3. Nach einer Stunde zurück beim Kunstrasenplatz widmen wir uns dann noch 30min der Körperflexibilität mit sanftem athletischem Yoga.

Es wird also etwas für die Fitness und die Sinne geboten. Keine Angst, beim Laufen kommt jeder mit – wenn nötig bilden wir mehrere Tempo-Gruppen.
Wir analysieren ständig Eure Lauftechnik und geben Euch wertvolle Tipps, wie Ihr gesünder, effizienter und nicht zuletzt schneller laufen könnt.

Bitte meldet Euch recht bald zu diesem Termin an, damit wir planen können.

Falls Ihr Fragen zum Inhalt habt, stehe ich Euch gerne zur Verfügung.

Was kostet das Ganze?

Wir versuchen, 10 bis 12 Termine zu realisieren. Falls das Wetter mal nicht mitspielt, bin ich auch bereit zu anderen Aktionen (Schwimmen, Indoor, etc.). Letztes Jahr musste kein Termin ausfallen.

10er Karte:
– 99€
– ALLE Termine (auch bei mehr als 10 angebotenen Terminen)

5er Karte:
– 59€
– 5 Termine zur freien Wahl, jeder weitere kostet 12 €
– Auf 10er Karte upgradebar (für 40€), dann gelten Bedingungen der 10er Karte

Einzeltermin:
– 15 €
– Bitte vorab vor jedem Termin kurz per WhatsApp oder Email anmelden

Falls aus irgendeinem Grund weniger als 10 Termine zustande kommen sollten, zahlen wir bei der 10er Karte die entsprechende Anzahl an Terminen anteilig zurück (9,90€ pro Termin).

So, los jetzt, runter vom Sofa und rein in die Sportklamotten. Und nicht vergessen, anmelden! Uns reicht eine formlose Antwort als Email an tranerherzlos@triakademie.de mit Eurem Namen und Eurer Adresse. Gerne dürft Ihr diese Email auch an Freunde, Kollegen, Nachbarn, etc. weiterleiten. Danke dafür.

Viele Grüße, Torsten (a.k.a. Trainer Herzlos)

Radtraining am 01.06.2016

Wir hatten mit der RSG Böblingen eine sehr schöne und trockene Radrunde. Das Training war ein Fahrtspiel mit diversen Aufgaben (Sprint, Tempoverschärfung, Fahren am Berg).

Daten: Garmin Connect