Schlagwort-Archive: RSG Böblingen Triathlon

Hallenqual Saison mit RSG Böblingen gestartet

Am gestrigen Donnerstag fand bereits die zweite Hallenqual 2016/17 statt. Der Coach hatte brandneue Sportgeräte dabei und so wurden wie man im Video sehen kann Koordination und Motorik trainiert. Dazu kommen zahlreiche Kraft und Flexibilitätsübungen, die wöchentlich wechseln. Im Frühjahr 2017 werden die Athleten des RSG Böblingen Triathlon Teams  dann körperlich fit in die neue Saison gehen können.

Endlich Rennrad-Sommer!

Bei super Wetter und (für mich) optimalen Temperaturen waren wir gestern mit unseren Freunden vom RSG Böblingen Triathlon Team  unterwegs. Geplant waren 66km. Durch eine optimistische und motivierte Guiding-Zusammenarbeit von Trainer Herzlos und Onkel Hacky  wurden es jedoch ein paar mehr. Bei den Bedingungen war man darüber aber eher froh. Die Tour führte über Dettenhausen nach Tübingen und von dort auf ruhigen Sträßchen und Wirtschaftswegen nach Herrenberg. Schließlich wurde dann noch ein Berg und ein wenig Tempo auf dem Schlussstück über den Herrenberger Waldfriedhof und Hildrizhausen nach Böblingen gemacht. So kann es nun weitergehen!

RSG Böblingen Triathlon Team kämpferisch in Schömberg

Man hat zwar wieder nur drei Teams in der starken 3. Liga des BWTV hinter sich lassen können, aber die Platzziffer hat sich deutlich verringert.

Bei der hart umkämpften Kurzdistanz in Schömberg zeigte das Team mit Sergej Dupper, Vera Mayer, Klaus „Hacky“ Scheele und Torsten „Herzlos“ Völkel gute Leistungen.

Das Schwimmen war zunächst etwa 300m länger als ausgeschrieben, da waren sich hinterher fast alle Athleten einig, aber es mussten ja alle durch. Sergej sorgte mit einer guten Leistung dafür, dass er während dem Radsplit noch gut von Gruppenarbeit, es war Windschatten freigegeben, profitieren konnte. Hacky, Vera und etwas abgeschlagen Torsten (immerhin nicht als Letzter aus dem Wasser) hatten da schon andere Voraussetzungen. Soweit hinten im Feld existieren kaum noch Gruppen, sodass z.B. Torsten eine gute Leistung auf dem Rad zeigte, aber sich dabei auch allein im Wind verausgaben musste. Kurzzeitig kam es mit seinen Teamkollegen Vera und Hacky zu Zusammenarbeiten, aber spätestens am Steilstück des dreimal zu fahrenden Rundkurses musste jeder sein eigenes Tempo gehen. Der Radsplit erwies sich aufgrund der Topografie als auch des Wetters als sehr hart, es war mittlerweile bis auf 9°C abgekühlt und es regnete Bindfäden. Aber unsere Athleten schlugen sich erfolgreich durch.

Sergej lieferte auch noch einen sehr guten Laufsplit ab und finishte als erster der vier Böblinger. Der Lauf war auch nicht einfach, weil es zum Teil durch aufgeweichte Wiesen und tiefes Geläuf ging und dazu eine sehr steile Rampe zweimal zu bezwingen war. Wenigstens hörte der Regen nun auf und es wurde wieder etwas wärmer. Hacky konnte noch ein paar Meter auf Totti gutmachen, der das Radfahren als zweiter Böblinger beendet hatte.  Die beiden liefen auch in der Reihenfolge im Ziel ein, schon mit beträchtigem Abstand zu Sergej, der wirklich ein sehr gutes Rennen machte. Vera kämpfte sich ebenfalls sehr gut durch und lief stark. Sie kam kurz nach Hacky und Totti ins Ziel.

Man war durchaus zufrieden, wenngleich Torsten aus Sicht des Coaches mit einer fehlenden Ligaeignung bei sich selbst beim Schwimmen hadert und noch Steigerungsbedarf bei der Laufgeschwindigkeit sieht.

Über seine Teamkameraden urteilt er: „Man kommt allmählich in der Liga an und nimmt den Kampf an. Wir haben uns nichts vorzuwerfen, ganz im Gegenteil, wir sammeln wertvolle Erfahrungen und verbessern uns ständig. Ich denke das bringt jeden Einzelnen nach vorne.“

Genaue Ergebnisse findet Ihr hier. Und den Bericht der RSG Böblingen hier.

Erster Einsatz von Trainer Herzlos als Starter beim dritten Ligawettkampf

Am Sonntag geht es für das Team der RSG Böblingen nach Schömberg zum dritten Ligawettkampf der 3. Liga des BWTV. Dabei setzt Trainer Herzlos als Sportlicher Leiter des Teams zum ersten Mal auf Torsten Völkel, also sich selbst. Weiterhin starten Onkel Hacky/Klaus Scheele, Vera Mayer und Sergey Dupper.

Torsten selbst zweifelt noch ein wenig an seiner Form, aber die anderen drei Starter sollten fit sein, die Saison ist für sie bereits seit einigen Wochen im Gange.

Das Team tut sich noch ein wenig schwer mit der Akklimatisierung ist der stark besetzten Liga, aber die vergangenen Leistungen waren objektiv betrachtet alles andere als schwach. Auf alle Fälle ist man gut vorbereitet und gespannt, wie der als schwer zu erwartende Wettkampf über die Kurzdistanz mit Windschattenfreigabe laufen wird.

Kurz vor dem großen Regen Radtraining beendet

Gestern stand ein interessantes wettkampfnahes Radtraining an. Auf der 2,2km Runde unterhalb der Altdorfer Mühle haben wir uns in zwei Gruppen gejagt und so die Atmosphäre des Rennens am kommenden Sonntag im Schömberg (3. Liga BWTV) simuliert. Leider zogen mehr und mehr dunkle Wolken auf, so dass wir statt 8 nur 4 Runden fahren konnten. Pünktlich vor den Schauern hat aber jeder Teilnehmer noch sein trockenes Heim erreicht.

Radtraining am 01.06.2016

Wir hatten mit der RSG Böblingen eine sehr schöne und trockene Radrunde. Das Training war ein Fahrtspiel mit diversen Aufgaben (Sprint, Tempoverschärfung, Fahren am Berg).

Daten: Garmin Connect