Menü

Gute Stimmung, Spaß beim Schwimmen und tolle Locations

Da steht einer baldigen Wiederholung nichts mehr im Weg. Bei unserem Schwimmcamp vom 25. bis 27. Oktober 2019 haben wir ein neues Konzept ausprobiert und dabei nicht auf ein Wellnesshotel fernab gesetzt, sondern sind in der Region geblieben: Die Schwimmeinheiten haben wir in einer tollen Kooperation mit dem Hallenbad in Waldenbuch, welches wir jeweils für 4 Einheiten komplett für uns hatten, durchgeführt. Die Zeit zwischen den Einheiten durften wir bei unserem Partnerstudio Pink Power in Böblingen verbringen, was wir für Functional Training, Wellness, Verpflegung und Gespräche nutzten. Bei beiden Partnern blieb kein Wunsch offen und nach den guten Rückmeldungen unserer Teilnehmer setzen wir auch 2020 auf diese angenehmen und hochwertigen Partner.

 

Vom langsamen Schwimmen und der Not an Beweglichkeit

Unter der Leitung von Trainer Volker Börner absolvierten unsere Athleten insgesamt 4,5 Stunden Schwimmtraining. Zunächst waren alle überrascht, dass Volker aufs Tempo drückte…und zwar nach unten. Alle sollten langsamer und ruhiger schwimmen. Seine Philosophie ist es nach einem entspannten Schwimmen mit genug Energie fürs Radfahren und Laufen aus dem Wasser zu kommen. Dabei bedeutet entspannt nicht gleich langsam. Auch das stellten die Sportler schnell fest.

Am Samstagmorgen gab es noch eine zweigeteilte Functional Training Einheit im Pink Power. Trainer Herzlos ließ die Athleten am Power Tower bei Functional Training ordentlich schwitzen, während Volker den Teilnehmern ein Stockwerk tiefer spezielle Kraft- und Beweglichkeitsübungen fürs Schwimmen zeigte. Ein paar bewegte Bilder davon seht Ihr hier:

Trainer Herzlos und das "Kampfschwimmen"

Ganz zum Schluss gab es von Volker noch sehr individuelle und persönliche Tipps für jeden einzelnen Teilnehmer zum weiteren Training nach dem Camp. Währenddessen hatte Trainer Herzlos seinen Spaß beim triathlonspezifischen Schwimmen. Er ließ die Teilnehmer die Waschmaschine (wenn Ihr das auch kennenlernen möchtet, schaut unbedingt im Februar vorbei) kennenlernen und jagte sie mit Schwimmbrettern, Gegenverkehr und simulierten Hindernissen durchs Becken. Dabei hatten alle Teilnehmer mächtig Spaß, was ein perfekter Abschluss nach 2,5 Tagen intensivem Schwimmcamp war.

Zusage der Partner und Pläne für Februar 2020

Alle Beteiligte waren sich einig, das Camp im kommenden Jahr genauso zu wiederholen: Hallenbad-Betreiber, das „Pinkie“ (nein, nicht nur ein Studio für Pink-Liebhaber, hier wird richtig gut trainiert: Functional Training, Squash, Klettern und Fitness vom Feinsten) und die Coaches. Also reserviert Euch schon mal den 14. bis 16. Februar 2020.

Teilnahme und Gutscheine (denkt an Weihnachten) für 2020 jetzt buchen - bis zum "schwarzen Freitag" noch Sonderpreis

Reserviert Euch einen Platz oder verschenkt einen Gutschein. Das Camp wird wieder 229€ kosten. Bis zum „Black TRIDay“, dem schwarzen Freitag bekommt Ihr es noch für sensationelle 199€. Ihr könnte das Camp unten diekt online buchen. Alternativ könnt Ihr uns auch einfach eine E-Mail mit Euren Daten an camp@triakademie.de senden.

Teilen mit:

Gefällt mir:

Gefällt mir Wird geladen...
%d Bloggern gefällt das: