RSG Böblingen Triathlon

  • Tag : RSG Böblingen Triathlon

Hallenqual Saison mit RSG Böblingen gestartet

Am gestrigen Donnerstag fand bereits die zweite Hallenqual 2016/17 statt. Der Coach hatte brandneue Sportgeräte dabei und so wurden wie man im Video sehen kann Koordination und Motorik trainiert. Dazu kommen zahlreiche Kraft und Flexibilitätsübungen, die wöchentlich wechseln. Im Frühjahr 2017 werden die Athleten des RSG Böblingen Triathlon Teams  dann körperlich fit in die neue

Endlich Rennrad-Sommer!

Bei super Wetter und (für mich) optimalen Temperaturen waren wir gestern mit unseren Freunden vom RSG Böblingen Triathlon Team  unterwegs. Geplant waren 66km. Durch eine optimistische und motivierte Guiding-Zusammenarbeit von Trainer Herzlos und Onkel Hacky  wurden es jedoch ein paar mehr. Bei den Bedingungen war man darüber aber eher froh. Die Tour führte über Dettenhausen

RSG Böblingen Triathlon Team kämpferisch in Schömberg

Man hat zwar wieder nur drei Teams in der starken 3. Liga des BWTV hinter sich lassen können, aber die Platzziffer hat sich deutlich verringert. Bei der hart umkämpften Kurzdistanz in Schömberg zeigte das Team mit Sergej Dupper, Vera Mayer, Klaus “Hacky” Scheele und Torsten “Herzlos” Völkel gute Leistungen. Das Schwimmen war zunächst etwa 300m

Erster Einsatz von Trainer Herzlos als Starter beim dritten Ligawettkampf

Am Sonntag geht es für das Team der RSG Böblingen nach Schömberg zum dritten Ligawettkampf der 3. Liga des BWTV. Dabei setzt Trainer Herzlos als Sportlicher Leiter des Teams zum ersten Mal auf Torsten Völkel, also sich selbst. Weiterhin starten Onkel Hacky/Klaus Scheele, Vera Mayer und Sergey Dupper. Torsten selbst zweifelt noch ein wenig an

Kurz vor dem großen Regen Radtraining beendet

Gestern stand ein interessantes wettkampfnahes Radtraining an. Auf der 2,2km Runde unterhalb der Altdorfer Mühle haben wir uns in zwei Gruppen gejagt und so die Atmosphäre des Rennens am kommenden Sonntag im Schömberg (3. Liga BWTV) simuliert. Leider zogen mehr und mehr dunkle Wolken auf, so dass wir statt 8 nur 4 Runden fahren konnten.

%d Bloggern gefällt das: